DHEAUSA.COM


Français


English


Русский


Español


Português


Deutsch


Italiano


Swedish


Dutch


日本語
 
 
Merchant Services

     
 

Startseite

 
 

Kontakt

 
 

Bedingungen

 
 

Sicheres Bestellformular

 
 

- - -  Produkte  - - -

 
 

DHEA

 
 

Melatonin

 
 

Symbiotropin

 
 

Meditropin

 
 

Testron SX

 
 

ProDHEA Creme

 
 

Melatonine Creme

 
 

ProGen Creme

 
 

-  Informationen  -

 
 

Gesundheitliche Vorteile von DHEA

 
 

Qualität

 
 

DHEA Geschichte

 
 

Neuigkeiten über Melatonin

 
 

Kommentare

 
 

Erfahrungen

 
     

 

Neuigkeiten über MELATONIN
 

Die vielen Eigenschaften von Melatonin

Es ist Schlafenszeit, und das Einzige wasSie noch möchten, ist schlafen. Aber Sie sind mit den Gedanken wieder überall. Sie ärgern sich über den vergangenen Tag und fühlen sich angespannt, gereizt und unruhig. Die Uhr tickt weiter und Sie wissen ganz genau, wie viele Stunden die Nacht noch herzugeben hat. Sie erschöpfen sich mit Sorge. Endlich kommt die Erlösung, und Sie schlafen langsam ein. Schlaf, oh wundervoller Schlaf. Plötzlich, und scheinbar grundlos, erwachen Sie wieder. Ihre Gedanken  rasen wieder, und Sie können nur daran denken, wie müde Sie sein werden, wenn der Wecker klingelt. Hört sich das bekannt an? Sie haben Schlaflosigkeit.

Schlaflosigkeit nimmt in Amerika drastisch zu. Stress, verursacht durch den Job, die Finanzen, die Familie oder andere Beziehungen, sogar durch globale Ereignisse, dringt in unser Leben zu solch einem Ausmaß ein, dass laut der neusten Statistiken nur ein Drittel der Bevölkerung genügend Schlaf kriegt.

Schlaflosigkeit kann so schwächend sein, dass viele, die darunter leiden, auf entweder verschreibungspflichtige oder rezeptfreie Schlafmittel zurückgreifen. Schlafmittel können kurzzeitig eine effektive Abhilfe leisten, aber viele, wie zum Beispiel Benzodiazepine, sind Medikamente die zu Abhängikeit führen können.

Das Hormon Melatonin ist weitgehend als ein Schlafmittel bekannt. Laut Angaben kann Melatonin Schlaf auslösen. 60% von denen, die Melatonin ausprobiert haben, berichteten eine Verbesserung in der Qualität ihres Schlafes. Diese Personen berichteten, dass sie schneller eingeschlafen sind und länger geschlafen haben, ohne zwischendurch aufzuwachen. Ausserdem hat Melatonin Personen geholfen, die von Schlafmitteln eine Abhängigkeit entwickelt hatten, sie von diesen Medikamenten zu entwöhnen.

Melatonin ist mehr als nur ein Schlafmittel. Die neuesten Studien berichten, dass Melatonin viele biologische Prozesse reguliert, wie zum Beispiel die Circadiane Rythmik, Schlaf, Laune, Reproduktion, Tumorwachstum, degenerative Gehirnerkrankungen, und das Altern.

Experimentelle Beweise deuten an, dass Melatonin den Wachstum von Brustkrebs in Tieren und Menschen hemmt. Wir werden nun einen Blick auf die vielen Eigenschaften von Melatonin werfen.

 

Eine kleine Lektion über Melatonin

Melatonin ist ein Hormon, das in der Zirbeldrüse hergestellt wird. Tagsüber hat der Körper sehr wenig Zirkulation an Melatonin. Die Herstellung von Melatonin steigert sich sobald die Sonne untergeht, und signalisiert dem Körper somit, dass es langsam Zeit wird, ins Bett zu gehen. Melatoninwerte steigen im Verlauf des späten Abends und der frühen Nacht an und erreichen eine Produktionshöhe zwischen zwei und vier Uhr morgens.

Licht spielt bei der Produktion von Melatonin und dem Schlaf-Wach-Rythmus eine wichtige Rolle. Die Ausschüttung von Melatonin ist hauptsächlich von der Menge an Licht, die in das Auge eindringt, abhängig. Eine optimale Produktion von Melatonin, die zu einem gesunden Schlaf führt, benötigt eine perfekte Balance von Tageslicht und Dunkelheit. Schlaflosigkeit, zum Beispiel, kann teilweise von einer mangelhafte Menge an Tageslicht ausgelöst werden, weil die Produktion zu Beginn gestört ist und die  Ausschüttung von Melatonin somit unzureichend ist.

Licht kann die Produktion von Melatonin auch erheblich stören. Ein schneller Lichtimpuls, oder eine Reihe von Impulsen kann die Produktion von Melatonin abrupt stoppen. Wenn Sie zum Beispiel in einem dunklen Raum schlafen, und jemand durch eine nichtverschlossene Tür Licht hereinscheinen lässt, kann dies somit Ihre Melatoninproduktion stoppen und die  Melatoninwerte im Gehirn fallen stark ab. Sie werden davon natürlich wach und haben Probleme wieder einzuschlafen.

Die Herstellung von Melatonin ist auch altersbedingt. Normalerweise sind Melatoninwerte bei Babies und Kleinkindern zwischen dem Alter von 1 bis 3 Jahren sehr hoch. Jugendliche und junge Erwachsene haben etwas geringere Werte. Sobald wir die Lebensmitte und das fortgeschrittene Alter erreichen, sinkt die Melatoninproduktion drastisch ab. Laut den neuestes Studien ist dies aber nicht immer korrekt. Uns ist es inzwischen bekannt, dass sogar Kinder niedrige Melatoninwerte haben können und ältere Personen, die genug Tageslicht bekommen, optimale Werte aufzeigen. Studien haben auch erwiesen, dass Kinder, Erwachsene, und ältere Personen von Ergänzungem mit Melatonin Vorteile haben können, wenn sie es benötigen. Laut Studie wären Individuen in der Lage besser einzuschlafen, länger zu schlafen und hätten am nächsten Tag mehr Energie und weniger Müdigkeit.

 

Jetlag und Nachtschichten

Jetlag ist eine Schlafstörung, die durch eine Unterbrechung der Circadianen Rythmik veranlasst wird, welche meistens stattfindet, wenn der Schlaf-Wach-Rythmus verändert wird. Jetlag-ähnliche Symptome werden ausgelöst wenn man durch verschiedene Zeitzonen reist und wenn man nachts oder auf Rotationen arbeitet. Diese Symptome äußern sich meistens in Form von Müdigkeit, frühem Erwachen, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Reizbarkeit, Konzentrationsprobleme und einer reduzierten Immunität. Ergänzung mit Melatonin hat erwiesen, dass es bei diesen Symptomen, die mit Jetlag und später Arbeit in Verbindung gebracht werden, Abhilfe leisten kann..

Zwei wichtige, neue Studien, eine im Fred Hutchinson Cancer Research Center in Seattle, die andere im Harvard Medical Center haben interessante Erkenntnisse über Frauen, die spät arbeiten zum Vorschein gebracht. Angeblich seien diese Frauen was Brustkrebserkrankungen anbetrifft einem höheren Risiko ausgesetzt. In beiden Studien wurde eine bezwingende Verbindung zwischen nächtlicher Belichtung und einem erhöhten Krebsrisiko dokumentiert. Laut der Hutchinsonstudie kann eine Belichtung bei Nacht unter einem künstlichen Licht in Verbindung mit einer mangelnden Belichtung durch Sonnenlicht das Brustkrebsrisiko einer Frau um 60% anheben.

Manche Wissenschaftler glauben, dass diese Erkenntnis ein Hauptteil der Brustkrebsforschung sein kann. Nächtliche Belichtung ist nun mit den bekanntesten Krebsrisikofaktoren, wie Alkoholverbrauch, verspäteter Geburt, und hochdosierter Geburtskontrollen gleichgestellt. Zusätzlich sind niedrige Melatoninwerte mit abnormal hohen Estrogenwerten in Verbindung gesetzt worden. Hohes Estrogen ist ein bekannter Krebsrisikofaktor. Und Frauen, die an Brustkrebs erkrankt waren, der Estrogen-positve Rezeptoren hatte, wiesen niedrige Melatoninwerte auf.

 

Melatonin und Brustkrebs

Faszinierende neue Studien sagen aus, dass Melatonin den Wachstum von Krebstumoren in der Brust von Tieren hemmen kann. Noch ist nicht bekannt, wie ganz genau Melatonin gegen den Tumorwachstum anarbeitet, aber die Beweise dass Melatonin das Immunsystem unterstützt sind offensichtlich.

Die Entdeckung der "Nurse's Health" - Studie, dass Nacht- und Rotationsarbeit in direkter Verbindung mit Brustkrebsrisiko liegt, hat viel Spekulation bei Wissenschaftlern ausgelöst. Von den 80.000 Krankenschwestern, die seit Anfang 1988 über einen Zeitraum von 10 Jahren beobachtet wurden, haben 2411 Brustkrebs entwickelt.Frauen, die mindestens drei Rotationen oder Nachtschichten für mehr als 30 Jahre gearbeitet hatten, wiesen ein 36% höherers Brustkrebsrisiko auf, verglichen mit den Frauen, die keine Nachtschichten gearbeitet haben. Zusätzliche Studien wiesen ähnliche Beziehungen zwischen Brustkrebs und Nachtschichten auf.

Die wissenschaftliche Basis einer direkten Verbindung zwischen Melatonin und Brustkrebs ist nachwievor in den Anfangsstufen, aber hat sich substantiell genug erwiesen, sodass weitere Forschungen wünschenswert sind. Obwohl die Wissenschaft noch zu lückenhaft ist, um eine Schlussfolgerung über Melatonin und Krebsschutz zu machen, weisen die vorhandenen Ergebnisse darauf hin, dass ein gesunder Schlaf wichtiger ist, als wir uns es jemals vorgestellt hätten.

 

Melatonin und das Immunsystem

Eins der neuesten Forschungsgebiete der Melatoninwissenschaft ist der Einfluss von Melatonin auf das Immunsystem. Es gibt Beweis dafür, dass Melatonin-Rezeptoren auf Immunzellen mit T-Helfer Zellen und Natural Killer - Zellen interagieren; diese Zellen sind im Kampf gegen Krankheiten und Tumorwachstum höchstgefragt. In Tierstudien hat Melatonin bewiesen, dass es Immunfunktionen wieder herstellen kann.

Als ein herausragender Antioxidant und Vertilger von Freien Radikalen ist Melatonin selbstverständlich fett- und wasserlöslich. Es macht den Anschein, dass Melatonin in alle Körperzellen eindringen kann und sie somit gegen Freie Radikale schützt. Freie Radikale sind hochreaktive Atome oder Atomverbindungen die sich mit Leichtigkeit im Körper and Zellen binden können und dort erheblichen Schaden ausrichten.

In einer Studie haben ältere Patienten, die Schlaflosigkeit und Infektionen nach einer Operation hatten, sehr niedrige Melatoninwerte aufgezeigt. Wissenschaftler erkunden nun die Wichtigkeit der Nahrungsergänzung mit Melatonin für diese Patienten - um Schlaf zu fördern und somit das Immunsystem nach der Operation aufzubauen.

 

Individuelle Bedürfnisse

Wie es der Fall mit allen Hormonen ist, zirkulierenden Melatoninwerte weisen auf, wie das Melatonin im Körper arbeitet. Sollten Sie Schlafstörungen haben, können Speichelanalysen Ihre Melatoninaktivität über 24 Stunden beobachten. Diese Ergebnisse können dann von Ihrem Arzt verwendet werden, um einen optimalen Behandlungsplan für Sie aufzustellen.

Es ist durchaus wichtig sich daran zu erinnern, das jede Person ein individuelles Hormonprofil hat. Jede Person hat eine individuelle Behandlungsbedürftigkeit. Eine individuelle Analyse und Wiederherstellung Ihrer Melatoninwerte kann Ihnen zu einen gesunden, natürlichen Rhytmus helfen, der zu einem tiefen, erholenden Schlaf führt.

 




  Copyright 2001- 2017 © DHEAUSA.COM   All rights reserved.