DHEAUSA.COM


Français


English


Русский


Español


Português


Deutsch


Italiano


Swedish


Dutch


日本語
 
 
Merchant Services

     
 

Startseite

 
 

Kontakt

 
 

Bedingungen

 
 

Sicheres Bestellformular

 
 

- - -  Produkte  - - -

 
 

DHEA

 
 

Melatonin

 
 

Symbiotropin

 
 

Meditropin

 
 

Testron SX

 
 

ProDHEA Creme

 
 

Melatonine Creme

 
 

ProGen Creme

 
 

-  Informationen  -

 
 

Gesundheitliche Vorteile von DHEA

 
 

Qualität

 
 

DHEA Geschichte

 
 

Neuigkeiten über Melatonin

 
 

Kommentare

 
 

Erfahrungen

 
     

 

Adipositas - Fettleibigkeit


Die Mehrzahl der klinischen Studien erforscht die Auswirkungen von DHEA auf Gewichts- oder Fettabnahme, so wie Fettleibigkeit und unterstützen eine DHEA-Behandlung für diesen Zweck.

Metabolisches Syndrom

 The lowering of low density lipoproteins (LDL) by DHEA has an antioxidant effect, which could have
anti-atherogenic consequences. DHEA also decreases abdominal fat, an important characteristic of metabolic syndrome.

Das Metabolische Syndrom wird von mehreren Zuständen charakterisiert, die alle mit einem erhöhten Risiko für Herzerkrankungen in Verbindung stehen, z.B. erhöhte Wiederstandsfähigkeit zu Insulin, Fettleibigkeit und abnormale Cholesterinspiegel. Im Falle des Metabolischen Sydroms spielen alle diese Risikofaktoren eine synergistische Rolle, und heben das Risiko der Herzerkrankungen höher an, als sie dies individuel täten. Obwohl die Wissenschaft fortsetzt haben Wissenschaftler erhöhte Cholesterinspiegel mit niedrigen DHEA-Werten in Verbindung gebracht. Langzeitige DHEA-Ergänzung verbessert die Insulinempfindlichkeit um 30% , hebt den Lipoprotein-hoher-Dichte Cholesterin um 12% an, senkt den Lipoprotein-niederer-Dichte Cholesterin um 11% und reduziert Triglyceride um 20%. Das Senken der Lipoproteine niederer Dichte (LDL) durch DHEA hat einen oxidationshemmenden Effekt, was anti-atherogene Konsequenzen haben könnte. DHEA reduziert ebenfalls Bauchfett, ein wichtiger Bestandteil des Metabolischen Sydroms.

 

Klinische Studien

  • Die P.Diamond Gruppe in Quebec, Kanada, hat eine 12-Monate lange Studie mit 15 Frauen zwischen dem Alter von 60 und 70 Jahren geführt, indem eine 10% DHEA Creme auf die Haut aufgetragen wurde. Eine 3.8% Steigerung (P<0.05) an femoralem Fett und eine 3.5% Steigerung (P<0.05) in femoralen Muskelgeweben wurden innerhalb der 12 Monate festgestellt. Diese Änderungen in Körperfett und Muskelmasse waren mit einer 11% Abnahme (P<0.05) der Nüchternglukose und einer 17% Abnahme (P < 0.05) der Nüchterninsulinwerte.
     

  • Eine zufällig Gewählte, doppelblinde, Placebokontrollierte Studie, durchgeführt in einem Forschungszentrum einer U.S. Universität (Washington University School of Medicine) von Juni 2001 bis Februar 2004. Teilnehmer: Sechsundfünfzig ältere Personen (28 Frauen und 28 Männer, Altersbereich 65-78 years) mit altersbedingter Senkung an DHEA-Werten. Teilnehmer wurden zufällig gewählt und bekamen daraufhin eine DHEA Dosis von 50 mg/täglich, oder einen Placebo verabreicht. Das gemessene Hauptergebnis war eine 6-monatige Änderung des viszeralen und subkutanen Bauchfetts, gemessen anhand Magnetresonanz-Bildgebung und Glukose/Insulin-Reaktionen auf einen oralen Glukose-Toleranz Test (OGTT). Von den 56 Männern und Frauen sind 52 zu Nachuntersuchungen gegangen. Die Einhaltung der Intervention lag bei 97% für die DHEA Gruppe und bei 95% bei der Placebogruppe. Auf Grund dieser Intention-to-Treat Analyse wurde festgestellt, dass die DHEA-Therapie verglichen mit der Placebobehandlung deutsame Abnahmen in viszeralen Fettgeweben verursachte (-13 cm2 vs. +3 cm2; P=0.001) und subkutanes Fett (-13 cm2 vs. +2 cm2, P=0.003). Die Insulinbereiche unter der Bewertungskurve (AUC) während des OGTT waren nach der 6-monatigen DHEA-Therapie erheblich reduziert, verglichen mit der Placebogruppe (-1119 µU/ml pro 2 h vs. +818 µU/ml pro 2 h, P=0.007). Obwohl die Insulinwerte niedrig waren, blieb die Glukose-AUC unverändert, was in einer erheblichen Zunahme des Insulinempfindlichkeitsindex in Reaktion auf DHEA führte, verglichen mit dem Placebo (+1.4 vs. -0.7, P=0.005). DHEA-Ersetzung könnte bei der Präventation und Behandlung des Metabolischen Syndroms, verbunden mit Fettleibigkeit, eine große Rolle spielen.

 

 

 

 

 

 




  Copyright 2001- 2017 © DHEAUSA.COM   All rights reserved.