DHEAUSA.COM


Français


English


Русский


Español


Português


Deutsch


Italiano


Swedish


Dutch


日本語
 
 
Merchant Services

     
 

Startseite

 
 

Kontakt

 
 

Bedingungen

 
 

Sicheres Bestellformular

 
 

- - -  Produkte  - - -

 
 

DHEA

 
 

Melatonin

 
 

Symbiotropin

 
 

Meditropin

 
 

Testron SX

 
 

ProDHEA Creme

 
 

Melatonine Creme

 
 

ProGen Creme

 
 

-  Informationen  -

 
 

Gesundheitliche Vorteile von DHEA

 
 

Qualität

 
 

DHEA Geschichte

 
 

Neuigkeiten über Melatonin

 
 

Kommentare

 
 

Erfahrungen

 
     

 

HIV / AIDS und DHEA

 

DHEA Werte sind oftmals niedrig in Personen die mit Humanes Immunodefizienz-Virus (HIV) infiziert sind, und diese Werte sinken mit dem Fortschritt der Krankheit weiter ab.

Manche Leute mit HIV nehmen DHEA in Mengen, die dafür bestimmt sind, um normale Werte wiederherzustellen

HIV-positive Männer mit niedrigeren DHEA Werten haben vergleichbar wenigere CD4 Zellen und haben eine 2.3 mal höhere Warscheinlichkeit an AIDS zu erkranken. HIV-positive Männer haben erschreckend ein hohes Cortisol/DHEA Verhältnis welches das Ernährungs- und Krankheitsbild wiederspiegelt.

Klinische Studien

  • Mehrere Studien haben erwiesen, dass DHEA die IL-2 Werte anhebt. IL-2 ist ein chemischer Vermittler im Körper, der die Produktion von CD4 (T-Helfer) Zellen anregt. DHEA verbessert zusätzlich die Fähigkeit der CD8 (T-Killer) Zellen infizierte Zellen zu zerstören. Warscheinlich trägt DHEA auch dazu bei, dass Immunsystem zu normalisieren.
     

  • Eine neue Studie hat erwiesen, dass DHEA Depressionen bei Leuten, die mit HIV infiziert sind, reduzieren kann.
     

  • In einer kleinen, klinischen Studie verbesserte DHEA-Nahrungsergänzung die mentalen Funktionen bei Männern und Frauen, die mit HIV infiziert waren. Ob DHEA-Nahrungsergänzungsmittel die Immunfunktion bei erkrankten Personen verbessern kann muss noch festgestellt werden.
     

  • New York State Psychiatric Institute, NY 10032, USA.
    Das Ziel einer Pilotstudie war die Bewertung der Auswirkungen von Dehydroepiandrosterone (DHEA) auf Schwermut und Müdigkeit in HIV-positiven Männern und Frauen, nichtgewählt für DHEA-baseline Werte. Zusätzliche Fragen betrafen Behandlungsauswirkungen auf Libido und Körperzellenmasse, Testosteronwerte und die Äußerung jeglicher kurz- und langzeitigen Nebenwirkungen. Die Behandlung bestand aus einer 8-wöchigen Open Label-Studie, die DHEA in Mengen von 200 bis 500 mg/Tag verwendete. Stimmungsresponder wurden für weitere 4 Wochen fortgesetzt, und dann zufallsbedingt nach einer weiteren, 4-wöchigen doppelblinden Placebo-Studie beendet. Fünfundvierzig Patienten, sechs davon Frauen, nahmen an dieser Studie Teil. Nachdem 8 Wochen vergangen waren berichteten 72% von 32 Teilnehmern eine viel bessere Stimmung und Laune, und 81% der Teilnehmer berichteten eine positive Reaktion im Bezug auf Müdigkeit. Die Reaktion für beide Parameter war von DHEA-Werten unabhängig. Zweiundzwanzig Patienten namen an der doppelblinden Endphase teil. Es wurden eine Unterschiede bei Rückfallen im Bezug auf Stimmung und Müdigkeit bei den Placebo- und DHEA-Gruppen berrichtet. Die Körperzellenmasse nahm nach der 8. Woche stark zu udn diese Verbesserung wurde während der Doppelblindphase bei Patienten beider Behandlungen erhalten. Libido nahm ebenfalls stieg ebenfalls stark an. DHEA-Therapie hatte keinerlei Auswirkungen auf die Anzahl an CD4 Zellen oder Testosteronwerten bei Männern. Abschließend wurde ausgedrückt, dass DHEA eine wirkvolle Behandlungsmethode für HIV positive Patienten sein kann, die Schwermut und Müdigkeit zeigen, obwohl die fortdauernden positiven Reaktion die sogar bei den Placebo-behandelten Patienten während der Schlussphase gemessen wurde, lässt viele Fragen unbeantwortet.

 

 

 

 

 

 

 




  Copyright 2001- 2017 © DHEAUSA.COM   All rights reserved.